Der Mittelstand schläft!
Braucht Europa die Digitale Union?

19.01.2017

Veranstaltungen rund um das Thema Digitalisierung gibt es aktuell wie Sand am Meer, man hat vielmehr den Eindruck, dass der Begriff in keinem Veranstaltungstitel mehr fehlen darf. Aber dennoch ist der Tenor aller Diskussion dort und der Berichterstattung darum, dass gerade der deutsche Mittelstand bei der Digitalisierung Gefahr läuft, den Anschluss zu verlieren. Etwas konkretisiert, bezieht sich diese Aussage vor allem auf die Digitalisierung der Geschäftsmodelle und den damit notwendigen kulturellen Wandel im Unternehmen.

Jetzt ist die Diskussion mit Veranstaltungsteilnehmern oftmals so, als würde man sich zu Beginn bei den Pünktlichen über die Unpünktlichkeit der Abwesenden beschweren. Dennoch kann es anscheinend weiterhin nicht häufig genug betont werden, dass auch für aktuell (noch) erfolgreiche Unternehmen ein akuter Handlungsbedarf besteht!

Dabei liegen die zentralen Fragestellungen, an denen sich die Unternehmen abarbeiten können ja auf der Hand. Im Wesentlichen geht es um die Frage der Kompetenz im Unternehmen, die Herausforderung, das physische Produkt in die virtuelle Welt zu integrieren und darum, neue Kooperationen mit anderen Partnern zu schmieden, um sich gut für die Zukunft aufzustellen. Was oftmals fehlt ist anscheinend der Impuls von außen und eine strukturierte Unterstützung im Wandel, aufbauend auf einer „Willingness to Change“.  An Informationen und qualifizierter Beratung mangelt es dabei nicht.

 

+++ die CONABO GmbH unterstützt Unternehmen bei der Identifikation und Umsetzung neuer digitaler Geschäftsmodelle +++

weitere KEEP-UP-Artikel